www.music-newsletter.de

 

 

 

 

In der Rubrik Sampler des Monats findest Du den Musik Sampler, der im letzten Monat von allen gehörten und rezensierten Sampler Alben mit dem besten Notendurchschnitt bewertet worden ist.

TOP Sampler

Neue Sampler

Verzeichnis

Übersicht

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

Various Artists “Hidden Gems: Disco, Soul & Funk - 70s & 80s”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Various Artists - Hidden Gems

Chaka Khan ist gleich zweimal vertreten auf dem Super-Funk-Soul-Sampler von Sony Music (Pressefoto Chaka Khan SME)

01. George Duke: Thief In The Night
02. Kleeer: Winners
03. Marcus Miller: Suddenly
04. George Benson: Inside Love (So Personal)
05. Chaka Khan: Some Love (Lew Hahn Remix)
06. Teddy Pendergrass: Joy
07. Rose Royce: Is It Love Your After
08. Sister Sledge: Reach Your Peak (Single V)
09. Chic: Soup For One
10. Norma Jean Wright: Saturday
11. Narada M. Walden: Take It To The Bossman
12. Larry Graham: Sooner Or Later
13. Stargard: Wear It Out
14. Gwen Mc Crae: Funky Sensation

15. Ben E. King: Music Trance
16. Donny Hathaway: Love, Love, Love
17. Richie Havens: Going Back To My Roots
18. Phreek: Weekend
19. T-Connection: Saturday Night
20. Peter Brown: Dance With Me
21. KC & The Sunshine Band: Hooked On Your Love
22. George McCrae: Honey I
23. The Trammps: That’s Where The Happy People Go
24. Hot Chocolate: Disco Queen
25. Chaka Khan: Fate (WSM Compilation Edit)
26. George Benson: Never Give Up On A Good Thing
27. Narada Michael Walden: Tonight I’m Alright
Rechtes Foto: Chaka Kahn (Pressefoto Sony Music)

SOUL & DISCO FUNK

Für Fans von:  Retro Dancefloor - Nu Disco - Funky Soul - Phillysoul

SAMPLER

Sehr coole Ansammlung von Disco Klassikern der 80er Jahre, die größtenteils nur den Freunden der Black Music Bewegung bekannt sind, die aber nichtsdestotrotz in den gängigen Club & Dance-Charts der USA und in Großbritannien punkten konnten. Und es gibt überwiegend nicht die Lieder, die rauf & runter in den mittelmässigen Radiosendern genudelt werden, sondern wie im Fall Chaka Khan, Rose Royce, Peter Brown und Hot Chocolate einige Kandidaten, die sich auch in mancher antiken Vinyl-Box älterer DJs befinden dürften. Und weil in einigen Online-Shops (amazon.de zurzeit 8,99 Euro) auch noch der Preis stimmt, ist „Hidden Gems: Disco, Soul & Funk – 70s & 80s“ einen Kauf wert. Ob der eine oder andere Song auch heute noch einsetzbar ist, obliegt dem Geschick des einzelnen DJs, denn auch für diese gilt die beim Tanzpublikum leider auch heute noch gültige Regel: Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht. Wenn es dem Tanzmeister dann doch gelingt, ein paar der hier vertretenen Oldies unter das Volk zu streuen, darf er sich auf jeden Fall zu den „Winners“ zählen, die von der Band KLEEER besungen werden. Zwischendrin gibt es den einen oder anderen Langweiler wie beispielsweise „Suddenly“ von MARCUS MILLER, der zwar immer ein erstklassiger Bassist war, aber nicht unbedingt zu den besten Sängern auf dem Erdball gehört. Auch die Fusion zwischen erdigem Jazz und synthetischem Disco-Pop im Falle GEORGE BENSON und „Inside Love“ beschert mir ein flaues Gefühl im Magen. Dass es aber auch anders geht, zeigt der selbe Sänger später im mit „Earth, Wind & Fire“-Bläsersätzen arrangierten wundervollen „Never Give Up On A Good Thing“.  Und es gibt zahlreiche weitere Highlights auf dem 130minütigen digitalen Album: „Some Love“ von CHAKA KHAN, „Joy“ von TEDDER PENDERGRASS, „Wear It Out“ von der vom Funk’n’Soul-Spezialisten Norman Whitfield zusammengestellten Girl Trio STARGARD,  natürlich die ewig gutgelaunte 8minütige Philly-Soul-Hymne „Disco (That’s Where The Happy People Go)” von den TRAMMPS (nein, nicht die aus der Pfalz!) und der für seinen starken Disco-Klassiker „Do You Wanna Get Funky“ bekannte US Barde PETER BROWN, der hier das ebenfalls geile „Dance With Me“ vom 1977er Album „Fantasy Love Affair“ singt, auf dem sich beide Titel im Original befanden. Gegen das Cover Artwork haben seinerzeit übrigens in den USA ein paar militante katholische Hausfrauenbewegungen heftig demonstriert. Hatten wohl gerade nichts besseres zu tun, die „Ladies“.

Die große Überraschung ist, dass es vom Schmuseänger BEN E. KING („Stand By Me“) auch mal einen funky Track zu hören gibt mit „Music Trance“ und mit RICHIE HAVENS ist sogar eine Woodstock-Legende mit dem hierzulande leider völlig unbekannten „Going Back To My Roots“ am Start. „Weekend“ von PHREEK hatte sogar ich selbst bisher in keiner Form in meiner Sammlung. Sehr gut finde ich auch, dass es bis auf wenige Ausnahmen („Sister Sledge“) nicht die kürzeren Single-Versionen, sondern die größtenteils schon lange nicht mehr und damals auch nur oft auf 12“-Vinyl-Import-Maxis verfügbaren längeren Club-Editionen gibt, so dass die Anschaffung der „Hidden Gems“ auch für die „real black music lovers“ sehr reizvoll sein dürfte. Turn it up & Play it loud!

VÖ: 02.03.18

Verfügbar:  Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: Track 05 & Track 13 & Track 15 & Track 17 & Track 18 & Track 26 & Track 20

HOCHZEITS DJ

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx